DMiNetz Blog

Jeder Magen hat seinen Reiz: Warum wir Sodbrennen bekommen und Liebe durch den Magen geht. Alles über unser empfindsamstes Organ

Price: 13,99 €
(as of Jun 18,2021 20:50:26 UTC – Details)


In diesem ersten populärwissenschaftlichen Sachbuch zum Thema Magen nimmt uns der renommierte Chirurg Prof. Dr. med. Schäffer mit auf eine ebenso unterhaltsame wie informative Reise in unser Inneres. Wir erfahren, warum sich unser Magen nicht selbst verdaut, uns die Magensäure vor Infektionen und krebserregenden Substanzen schützt, was gegen Reflux hilft, wodurch wir Schluckauf bekommen (und ob er durch Luftanhalten wirklich weggeht), welche Magenbeschwerden alarmierend und welche harmlos sind, warum Stress uns auf den Magen schlägt, Diäten nicht unbedingt magenfreundlich sind, und wieso Hering bei Kater hilft.

Ein umfassender, charmanter Blick auf ein vielseitiges Organ, der zeigt: Den Magen muss man mögen – obwohl man erstaunlicherweise sogar ohne ihn leben könnte, wenn man es denn müsste.


Produktbeschreibung des Verlags

Jeder Magen hat seinen ReizJeder Magen hat seinen Reiz

Schäffer MagenSchäffer Magen

Prof. Dr. med. Michael Schäffer nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise

Als eine Koryphäe auf dem Gebiet der Bauch- und Tumorchirurgie bringt Prof. Schäffer uns das meist verkannte aber hochempfindsame Organ auf unterhaltsame Weise näher. Denn unser Magen ist ein Wunderwerk: Er ist Schwerstarbeiter, Sicherheitsdienst, Kommunikationsexperte und Gefühlsbarometer. Er leistet unvorstellbare Arbeit und im Idealfall bemerken wir das nicht einmal. Unser Magen ist Projektionsort unserer körperlichen und seelischen Freuden und Leiden und dennoch ist es dank der modernen Chirurgie heutzutage sogar möglich ohne Magen zu leben.

Prof. Michael Schäffer hat bereits über 10.000 Operationen im Bauchraum durchgeführt und erzählt in diesem Buch von all den emotionalen und medizinischen Fakten, denen ein Arzt und Chirurg im Alltag begegnet.

Antworten auf diese und viele weitere Fragen:

Was treibt den Magen eigentlich an?

Wie untersucht man einen Magen?

Kann der Magen ausleiern?

Rettung vor Rundungen? Hilft die Magen-OP?

Kann ein Magen platzen?

Was macht hungrig, wann ist man satt?

Was bewirkt Fasten?

Vertreibt saurer Hering den Kater?

Mit unglaublichen Fakten, hilfreichen Tipps und lustigen Anekdoten:

MagenMagen

SodbrennenSodbrennen

Liebe geht durch den MagenLiebe geht durch den Magen

BauchwandBauchwand

Digestiv – in Maßen ein schöner Abschluss

Der häufig verwendete hochprozentige Alkohol hat weniger mit der Verdauungsförderung tun – im Gegenteil: Studien sprechen sogar für eine verdauungshemmende Wirkung des Alkohols.

Warum schwören dann so viel auf den “Verdauungsschnaps”? Das ist wahrscheinlich auf die entspannende Wirkung des Alkohols auf die Magenwand zurückzuführen, was sofort zu einem angenehmen Gefühl führt. Tatsächlich hemmt der Alkohol allerdings die Magenentleerung, was bedeutet, dass der Magen sogar länger voll bleibt.

Tipps gegen Sodbrennen

wenig Alkohol, kein RauchenFettreiches Essen (Schweine-/Gänsebraten, Würste, Pizza, Pommes, Käse …) meidenKaffee, Tee und Cola meidennicht zu spät essen (ein voller Magen im Liegen verschlimmert die Beschwerden): 3 bis 4 Stunden vor dem zu Bett gehenOberkörperhochlagerung beim SchlafenSport treiben, um Übergewicht zu vermeiden/bekämpfen

Liebe geht durch den Magen

Eine bekannte Lebensweisheit besagt, dass die Kochkunst der Dame oder des Herren die Zuneigung beim Bekochten steigert. Hier sind vor allem männliche Empfänger der Kochkunst im Vorteil, denn bei ihnen ist der Hunger besonders intensiv mit Emotionen verknüpft: Sie empfinden ein höheres Maß an Belohnung mit Eintreten des Sättigungsgefühls, als Frauen. Wie so oft, hat das mit den Hormonen zu tun, die zum Beispiel beim „Dinner for two“ eine positive Assoziation auslösen. Somit haben Emotionen – und vor allem Liebe – tatsächlich einen großen Einfluss auf die Funktion des Magens.

Wenn ungewollt Dinge im Magen landen

Es sind häufig Kleinkinder, die Dinge in den Mund nehmen oder verschlucken. Die häufigsten Gegenstände sind Münzen (62 Prozent), kleine Spielsachen, Schmuck und sogar spitze Gegenstände, wie Glasscherben oder Stecknadeln. In einer großen US-amerikanischen Untersuchung konnten von mehr als 750.000 Kindern trotzdem 90 Prozent nach Beobachtung ohne weitere Maßnahmen entlassen werden!

Die skurrilsten Dinge, die Menschen verschluckt haben? Rasierklingen, Schrauben, ja sogar Zahnarztbohrer …

chalkboard, story, blogging

Leave a Reply

Sign up for our Newsletter